Konzepte

Konzeptionslosigkeit und Fehleinschätzungen der Stadt

1. Schnapszahlen der Autoren zur Machbarkeitsstudie "Nordischer Skipark"
Durchschnittliche Variante 50.000 Besucher 50.000 Euro Umsatz
Überdurchschnittliche Variante 100.000 Besucher 2.200.000 Euro Umsatz
Optimistische Variante 150.000 Besucher 3.050.000 Euro Umsatz

Heute werden die Veranstaltungen im Vergleich zur „optimistischen Variante“ von tausendmal weniger Gästen besucht.

 

2. Tagestourismus-Wunschzahlen von Jens Lüdecke (ehem. GF der Tourismus Info) und Ralf Lehmann
Zeitpunkt Beratungsgesellschaft Tagestouristen pro Jahr
2010 BTE – Tourismus und Regionalberatung Parterschaftsgesellschaft mbB 400.000
2015 inspektour GmbH Tourismus- und Regionalentw./Ralf Trimborn/Hamburg 628.163 (1.721 pro Tag!)

Wahrscheinlich liegt die reale Zahl der Tagestouristen 10 – 20 Mal niedriger.

 

3. Traumzahlen der Fach & Werk-Studien (2018)

für die Besucher des Kurtheaters, das 4,51 Millionen Euro kosten soll, inklusive der „chinesischen Besucher“ 

Großveranstaltungen pro Jahr Umsatz (Euro) Verlust
80 530.782,50 4.923,00
50 331.739,06 104.438,63
20 132.695,25 68.954,25

 

4. Traumzahlen über Gesundheitstouristen

Vor kurzem wurde in Bad Freienwalde noch von 75.000 Gesundheitstouristen gesprochen. Gemeint war damit nicht die Zahl der Gesundheitstouristen, sondern die Zahl der jährlichen Übernachtungen in der Kurklinik.

Danach musste man zugeben, dass es sich „nur“ um ca. 4.000 Personen handelt, da die durchschnittliche Verweilzeit in der Kurklinik 20 Tage pro Person beträgt.

Danach musste man zugeben, dass es sich bei den 4.000 sogenannten Gesundheitstouristen um Kassenpatienten in der Nachbehandlung nach einem Krankenhausaufenthalt handelt, also um Patienten, nicht um Touristen.

 Am 26.01.2018 stand in der MOZ, dass es sich bei allen Zahlen über den Gesundheitstourismus um eine „Mogelpackung“ handelte. Bad Freienwalde wurde im Jahr 2017 nur von 271 privatzahlenden Gesundheitstouristen besucht.

Anlässlich der Visitation des Fachbeirats und des Gesundheitsministeriums am 3.11.2018 zur Überprüfung der am 29.05.2017 in Potsdam übergebenen Kurortentwicklungskonzeption (BTE) wurde diese Zahl auf 184 privatzahlende Gesundheitstouristen reduziert.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung OK